Sie sind hier

Geschichte der Gemeindebücherei Wimpassing - die Meilensteine

2017:

Erste Pläne für den Umzug in die alte Volksschule.
Das Team bereitet sich auf den dritten Umzug in der Geschichte der Bücherei vor, der für 2018 geplant ist.

2016:

Aufgrund des großen Interesses wird eine zweite Bücher-Mäuse-Gruppe angeboten. Außerdem wird das Angebot der Zeitschriften erweitert. 31 Zeitschriftenabos werden mit Hilfe von Sponsoren angeboten.

2016 war ein Rekordjahr bei den Entlehnungen: Es wurden 9.261 Medien entlehnt.

4768 Medien, 331 JahresleserInnen, 9261 Entlehnungen, Öffnungsstunden pro Woche: 6

Team: 7 Personen

2015:

Daniela Fidler wird neue Leiterin der Bücherei.

4769 Medien, 292 Jahresleser, 7457 Entlehnungen, Öffnungsstunden pro Woche: 6

Außerdem: monatliche Besuche des Kindergartens, der Volksschule, Eltern-Kind-Gruppe 1x im Monat, über 30 Veranstaltungen pro Jahr.

Team: 7 Personen

2014

Daniela Fidler wird geringfügig angestellt. Die Öffnungszeiten werden um eine Stunde erhöht.

Team: 8 Personen

4677 Medien, 254 Jahresleser, 5437 Entlehnungen, Öffnungsstunden pro Woche: 6

Die Bücherei wird Regionalbibliothek für den Bezirk Eisenstadt-Umgebung und kümmert sich um den
reibungslosen Ablauf des Projekts Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen

2012:

Jubiläumsfeier: 30 Jahre Bücherei

4291 Medien, 204 Jahresleser, 4262 Entlehnungen, Öffnungsstunden pro Woche: 5

Team: 8 Personen

2006:

Umzug in den „alten Kindergarten“. Völlige Neueinrichtung der Bücherei und Reorganisation des Verleihs mit Barcode

Team: 7 Personen

2000:

Revitalisierung und Reorganisation der Bücherei

Umzug in 2 Räume im Erdgeschoß des Gemeindeamtes. Die Bücherei verfügt über einen Computer, eine Homepage und einen Online-Katalog.

2146 Medien, 142 Jahresleser, 1253 Entlehnungen, Öffnungsstunden pro Woche: 3,5

Team: 3 Personen

1998:

Aus gesundheitlichen Gründen kann Frau Jeschko die Bücherei nicht mehr leiten. Ursula Tichy wird von Frau Jeschko eingeschult und übernimmt im April 1998 die Leitung der Bücherei. Aufstockung des Buchbestandes mit privaten Buchspenden von Ursula Tichy

Team: 1 Person

1997

1689 Bücher,  15 Jahresleser, 60 Entlehnungen

1983:

1275 Bücher, 137 Jahresleser,  1870 Entlehnungen, Öffnungsstunden pro Woche: 1

1981 (1982):

Aufbau und Eröffnung der Bücherei, teilweise mit privaten Buchspenden von Frau Jeschko

1979:

Elfriede Jeschko wird zur Leiterin der geplanten Bücherei ernannt

1977:

Erste Aufzeichnungen über das Vorhaben der Gemeinde, eine Bücherei zu gründen