Sie sind hier

Krimi-Lesung (Österreich liest!)

Beate Maly
Tod am Semmering
Historischer Kriminalroman

Österreich 1922. Im Grandhotel Panhans am Semmering trifft sich
die feine Gesellschaft zu einem wohltätigen Tanzkurs. Doch der
schöne Schein trübt sich, als einer der Gäste vergiftet wird. Inmitten
eines Schneesturms ist das Hotel von der Außenwelt abgeschnitten,
die Polizei unerreichbar und ein Entkommen unmöglich –
auch für den Mörder. Die pensionierte Lehrerin Ernestine und ihr
Begleiter Anton Böck machen sich daran, den dramatischen Vorfall
aufzuklären – und stoßen auf ein noch viel entsetzlicheres Verbrechen
...
Die österreichische Miss Marple ermittelt im Grandhotel
Im fürstlichen Grandhotel Panhans, dem Schauplatz von Beate Malys
historischem Kriminalroman »Tod am Semmering«, treffen
Prunk und Zerfall aufeinander. Während sich Europa von den
Schrecken des ersten Weltkrieges erholt, werden in winterlicher
Landschaft eingebettet alte Rechnungen beglichen. Figuren, die
die Gräuel des Krieges als Opfer erleiden mussten oder als Täter
oder Profiteure daraus hervorgingen treffen hier aufeinander. Ein
tosender Schneesturm, der eine faszinierende Atmosphäre heraufbeschwört,
begrenzt die Handlung auf das altehrwürdige Hotel. Abgeschnitten
von der Außenwelt ist die Aufklärung des Mordfalles
umso dringlicher, denn die Gefahr eines weiteren Verbrechens ist
angesichts der hochkochenden Rachegelüste allgegenwärtig. Protagonistin
Ernestine besticht durch ihre Leidenschaft für das Lösen
kniffliger Fälle, ihre unverschämte Neugier und ihren geradezu tollkühnen
Mut. Ihr Begleiter Anton, Bewunderer der älteren Dame,
ergänzt das Duo wunderbar: zurückhaltend, gutmütig und risikoscheu.
So ergibt sich ein schrulliges Ermittlerpaar mit unterhaltsamem
Konfliktpotential. Authentisch beschrieben, gleichermaßen in
einem heiteren und leichten Ton erzählt, ist »Tod am Semmering«
ein Krimi, der Spaß macht und vorzüglich unterhält. Beate Maly
versteht es, vergangene Zeiten plastisch und spannend zum Leben zu erwecken und überzeugt auf ganzer Linie.​

Beate Maly wurde 1970 in Wien geboren, wo sie bis heute mit ihrem
Mann und ihren drei Kindern lebt. Zum Schreiben kam sie vor
rund zwanzig Jahren. Zuerst verfasste sie Kinderbücher und pädagogische
Fachbücher. Seit rund zehn Jahren widmet sie sich dem
historischen Roman und liefert mit »Tod am Semmering« ihren ersten
Kriminalroman.

Datum: 
18.10.2018 - 19:00 Uhr